Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Heute beim TÜV
#1
Hi zusammen,

war heute beim TÜV und hatte gleich ein Problem.

Der Prüfer hat zur Untersuchung der Radaufhängung das Auto am Fahrschemel vorne aufgebockt. Beim hochfahren ist dann schnell aufgefallen dass irgendwas nicht so ganz stimmt.
Das linke Rad (in Fahrtrichtung)  hat sich um einiges früher abgehoben vom Boden wie das rechte, war also um einiges stärker frei. Grob geschätzt 5cm evtl auch etwas mehr.

Die Feder ist auf der Seite auch ein wenig nach aussen durchgebogen, berührt dabei leicht die Radaufhängung. Auf der anderen Seite ist das nicht so.

Der Prüfer hat mir die Plakette gegeben und mich drum gebeten, da bald danach zu schauen. Hab den Roten grad aufgebockt aber eigentlich nichts erkennen können. Ist die Feder schwach geworden?
Oder was meint Ihr?

Bild 1 - linke Seite- Rad höher
   

Bild 2- rechte Seite Rad hängt tiefer
   
Nein, das ist ein Merlin....


Oldtimerakte.de - Deine digitale Oldtimerdokumentation
Zitieren
#2
Günter 

Bitte stossdämpfer  abnehmen und Hub Kontrollieren. 
Stossdämpfer bestimmt der  endposition beim ausfedern.
LG Rudi

Günter 
Vergessen
Bitte stossdämpfer mit einander die Länge vergleichen. 
Die beide Monroe (vordere waren damals neu.) Montiert
Rudi
derfliegendeHolländer
Zitieren
#3
Hallo Rudi,
danke für die Info. Dann muss ich wohl mal das auseinander nehmen. Sind die Federn vorne eigentlich Original Taunus/Cortina oder was spezielles?
Günter
Nein, das ist ein Merlin....


Oldtimerakte.de - Deine digitale Oldtimerdokumentation
Zitieren
#4
Hallo Günter, 
ich tippe wie Rudi auch auf die Stoßdämpfer. Das Federn einseitig Spannung verlieren, habe ich noch nicht gehabt.Leicht Unterschiede können auch durch verdrehte Feder sein, aber keine 5 Zentimeter. Federn kannste relativ leicht kontrollieren, Stoßdämpfer nur oben oder unten lösen, dann LANGSAM ausfedern lassen. Ansonsten neue Dämpfer montieren. 
Bin leider zu weit weg, hier wäre es einfacher. 
liebe Grüße
Dieter B. aus G. 


70 sind die neuen 100  Cry
Zitieren
#5
Günter wie gesagt kann nur  stoßdämpfer sein .
Da muss eine defekt sein .
Vielleicht ist bei einer der kolben oder sowas los?

Stossdämpfer sind einfach zu demontieren .
Rad abmontieren mit Wagenheber hochheben (so hoch möglich) ein Bock unter der untere dreieckslenker Stellen und wagenheber etwas ablassen (damit die Feder wieder etwas gespannt wird.
Obere befestigugsschraube wegnehmen. 
Danach untere 2 schrauben demontieren und Dämpfer nach unten rausziehen .
Sind Dämpfer von taunus /Cortina gibt es preiswert um die Ecke. 
Ich hab einstellbare SPAX seit 30 Jahren drunter.

Bin gespannt..

Vielleicht ist nur die obere befestigungschraube abgebrochen 
LG Rudi

Sorry deine Frage 

Federn vorne sind nicht gleich taunus/cortina. 
Sind kürzer. 

Da ist in England viel mit rumgespielt weil die dort auch mit Anhänger oder Wohnwagen rumfahren. 
Sorry ROLF Tommys  und Holländer die mit der gelbe Schilder
derfliegendeHolländer
Zitieren
#6
Hi Rudi und  Dieter,

werd übers Wochenende mal schauen. Verdrehte Federn dachte der TÜV Mensch auch, ist es aber nicht. So viel kanns zum einen nicht ausmachen, ausserdem sitzen die passend in der Vertiefung drin.

Sollte ja relativ schnell beidseitig ausgebaut sein. Danke für die Anleitung Rudi, bekomm ich hin. 


Günter
Nein, das ist ein Merlin....


Oldtimerakte.de - Deine digitale Oldtimerdokumentation
Zitieren
#7
Hi Günter,
so etwas ähnliches hatte ich vor ein paar Jahren auch vorne links; da war es auch der Stoßdämpfer. Das Gummi der oberen Buchse hatte sich total aufgelöst, so dass nur noch die Metallhülse der Buchse in der oberen Metallhalterung des Dämpfers vorhanden war.
Grüße aus Bremen
Joachim
... drive with a smile ...
Zitieren
#8
Moin,

interessant ist, ob der Wagen auf beiden Seiten gleich einfedert. Schleifen sollte die Feder an den anderen Fahrwerksteilen auch nicht. Die Endlage des Rades wird zwar im ausgefederten Zustand vom Stoßdämpfer bestimmt, das ist aber im Fahrbetrieb nicht von Bedeutung. Da kommt es auf die Spannkraft der Feder an und die läßt mit zunehmenden Alter nach. Das kann auch ungleichmäßig passieren. Bei meinem Merlin haben sich die Federn soweit gesetzt, daß nur noch 2cm Federweg bist zum Aufsetzen auf den Anschlaggummies war. Ich habe ja gerade meine gesamte Vorderachse wegen verschlissener Buchsen und massiver Rostproblematik komplet zerlegt.
Irgendwie haben meine Federn auch eine viel geringere Drahtstärke als Deine. Hmm... aber die Engländer haben die Sache mit dem Fahrwerk noch nie so richtig Ernst genommen. Kann ich aus über 20 Jahren Erfahrungen mit Kitcars so sagen. So schnell darf man ja auf der Insel auch nicht fahren. :-))
Weiß jemand vielleicht, von welchem Modell die Federn beim V6 Merlin sind? Ich habe mal in eine Oldtimer Zeitschrift gelesen, das ein Federnhersteller bei einem Taunus die Federn nach der tatsächlichen Radlast berechnet und neu hergestellt hat. Das Ergebnis sowohl optisch als auch fahrdynamisch war top. Allerdings kein Wort zum Preis....:-))

Grüße Tino


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
           
Zitieren
#9
Hallo Guenni,
Warum kann ich auf bei Deiner Plan- Manual nicht antworten ?
Sorry das ich hier nach frage   Huh
Gruß der Allgäuer
Zitieren
#10
Hallo Jürgen 

Sehe bitte Nachricht von gestern Günter über dieser bereich .
Anleitungen oder andere interessante Sachen direkt an Günter mailen. 
Bis bald in RP
LG Rudi

Hallo Tino

Für Federn vorne .
Versuche bitte Firma Skekness Springs   in England Part/teilenummer SSN 12563. Frontspring Merlin TF V6 Engine 
Im Internet 
Hab diese von ein merlinfreund in England. 
Viel Erfolg 
LG Rudi
derfliegendeHolländer
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste