Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

elektrische Benzinpumpe
#1
Hallo,

hat jemand Erfahrungen beim Austausch der mechanischen durch eine elektrische Benzinpumpe gesammelt?

Ich habe mir eine Niederdruckpumpe (0,27-0,38bar) gekauft, aber nach kurzer Zeit säuft er mir ab.

Muss ich mir einen Druckregler besorgen?
Falls ja: welchen am Besten?

(2L Ford-Vergaser-Motor)

Vielen lieben Dank im Voraus!


Achim
Zitieren
#2
Hallo Achim,
ich habe im Merlin auch den 2,0 Reihenmotor mit Webervergaser 32/36. Bei mir war bereits die mechanische Pumpe weg und eine elektrische verbaut. Das lief so. Nachdem der Vergaser überholt war, hatte ich auch Probleme und habe mir einen Druckregler eingebaut. Mit einem Manometer hatte ich dann gemessen, dass der Druck nicht über 0,2 bar lag. Dennoch hatte ich Probleme. Erst als ich auch den Schwimmer noch etwas geändert hatte, dass die Schwimmerkammer im Vergaser nicht mehr so voll stand war es besser. Inzwischen habe ich eine geregelte Pumpe von Hardi verbaut. Das funktioniert gut. Die regelt den Druck selbst.
schöne Grüße
Sigi
Zitieren
#3
Hallo Achim,
mein Merlin hat die 1600 OHC Maschine mit dem Weber 32/36; ich habe auch letztes Jahr die mechanische Benzinpumpe gegen die elektrisch-geregelte HARDI 14412 für Motoren bis 100 PS getauscht, bisher keine Probleme.
Grüße aus Bremen
Joachim
... drive with a smile ...
Zitieren
#4
Hi zusammen,

beim Tausch von Mechanischer auf Elektrische Benzinpumpe denkt bitte daran dass Ihr eine automatische Notabschaltung benötigt für die Benzinpumpe. Wenn Motor nicht mehr dreht, dann muss Benzinpumpe sofort aufhören zu fördern. Dafür gibts passende Relais.  Ansonsten kann der TÜV meckern.

Günter
Nein, das ist ein Merlin....


Oldtimerakte.de - Deine digitale Oldtimerdokumentation
Zitieren
#5
Hallo Günter,
gut das Du es sagst, aber ich natürlich das Ganze mit dem entsprechenden Relais verbaut. Big Grin 

LG Joachim
... drive with a smile ...
Zitieren
#6
Hallo Leute 
Meine Frage 
Wo liegt der Vorteil von eine E benzinpumpe.?
Ein Nachteil kenne ich schon.
Meine ist noch Original 1982 und hat im Taunus und Merlin je 100.000 km drauf.
Habe zur Not ein billig E Pumpe dabei ,aber bis jetz nur andere Fahrer mit ausgeholfen. 

Bin gespannt auf die Vorteile. 
Der Vorteil teuer kenne ich schon?
Aber Günter hat wenn dann nur mit Relais. 
LG Rudi
derfliegendeHolländer
Zitieren
#7
Hallo Rudi,
Du hast recht, Vorteile bzw. Nachteile sind rein subjektiv. Der Nachteil ist auf jeden Fall die gesamte Verkabelung des Relais, aber da ich meinen Merlin sporadisch nach längeren Standzeiten fahre ist beim nächsten Start das gesamte Benzin aus dem Vergaser verflüchtigt. Mit der mechanischen Pumpe musste ich dann über den Anlasser solange orgeln, bis der Vergaser wieder Benzin hatte. Habe ich dabei zu oft auf Gaspedal getreten, war natürlich der Vergaser abgesoffen. Seit der Hardipumpe schalte ich die Zündung ein, warte einen Moment, starte den Motor und er springt sofort an. Und nur das ist der Vorteil für mich. Wink 

LG Joachim

P.S.
Ich habe für den Notfall immer die mechanische dabei!
Sind dann ja nur zwei Schrauben und zwei Schlauchschellen für den Rücktausch.
... drive with a smile ...
Zitieren
#8
Hallo Joachim genau da wollte ich hin.

Warum leben diese ford motoren solange in unsere Merlins.
Bedingt durch die lange Standzeiten ist auch die Schmierung der teilen sehr mangelhaft beim anlassen.
Das etwas langere Orgeln nach eine lange Standzeit sorgt dafür das wieder ein Schmierschicht und Öldruck aufgebaut wird.
Das Orgeln verlängert der Lebensdauer ungemein. 
Das ist auch mit eine E Pumpe möglich ,da sollte mann ein Schalter einbauen um die Pumpe auszuschalten .
Dann könnte mann wieder Orgeln bis der Öldruck da ist .

Funktioniert auch wunderbar als diebstahlsicherung
Lg
Rudi
derfliegendeHolländer
Zitieren
#9
Hi Rudi,
Danke für die Information und ich dachte wir schonen so den Anlasser, die Batterie und unsere Nerven. Huh 
Zum Glück habe ich noch den selben als Ersatzmotor in der Garage. Cool 

LG Joachim
... drive with a smile ...
Zitieren
#10
Joachim 
Ab und zu mal Orgeln. 
Ich meinte du hättest hier ein 2.0 liter abgeholt?
Drehe das Ding mal ab und zu durch von Hand. 
Und fülle ab und zo was Öl durch die Kerzen Löcher. 
Dann bleibt er geschmeidig 
LG 
Rudi Gonnie
derfliegendeHolländer
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste